Inhalt

Aktuelle Nachrichten

03.08.2021

Projekt für Coronaunterstützung für Kayunga genehmigt

Erfolg! Engagement Global mit seiner Servicestelle Kommunen in der Einen Welt (SKEW) im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung hat uns am 26. Juli eine Nachricht geschickt, dass unser Projektantrag im Rahmen des Corona-Solidarpakets angenommen worden ist. Jetzt muss noch der Weiterleitungsvertrag unterschrieben werden und dann können wir und die Stadt Witzenhausen loslegen.

Weiterlesen …

28.06.2021

Der Uganda-Team Infobrief Nr.2/2021: Die Coronasituation in Kayunga

Liebe Mitglieder und Freunde des Uganda-Teams,             im Januar haben wir den Infobrief Nr.1/2021 verschickt und optimistisch angekündigt, dass es am Anfang eines jeden Quartals einen geben soll. Wie so häufig kam dann aber etwas dazwischen … Das Thema für Nr. 2 stand schon lange fest: Die Corona-Situation in Uganda und speziell in Kayunga. Wahrscheinlich lag es genau daran: Obwohl wir nicht viel über die Auswirkungen der Coronapandemie in Uganda in deutschen Medien hören oder lesen können, stecken die dortigen Verwaltungen doch bis über beide Ohren in Arbeit, um die Gesundheit der Bevölkerung zu schützen und gleichzeitig die Auswirkungen auf Gesellschaft und Wirtschaft so gering wie möglich zu halten. Angesichts der begrenzten Ressourcen eine wahrhaft große und schwierige Aufgabe. Wir haben deshalb trotz mehrfacher Bitte lange gebraucht, um relevante Informationen zum Stand in Kayunga zu bekommen. Mit dem nicht erfreulichen Ergebnis, dass wir jetzt, Mitte Juni 2021, berichten müssen, dass eine weitere Infektionswelle über Uganda rollt, die schneller ansteigt als die vorherige und die erneut einschneidende Maßnahmen erforderlich macht. Vor vier Wochen hätte unser Bericht viel hoffnungsvoller ausgesehen. Mehr dazu auf der folgenden Seite.

Weiterlesen …

Dritte Begegnugsreise

MalzeitIm Sommer 2002 reisten 11 junge Menschen aus Witzenhausen zu einer weiteren Begegnungsreise nach Kayunga. Begleitet von zwei Mitgliedern des Uganda-Teams standen auch hier wieder das Kennenlernen der unterschiedlichen Kulturen und das Erfahren von Alltag in Kayunga im Vordergrund.

"Lust auf Abenteuer!" war der Slogan, mit dem das Uganda-Team und die Stadt Witzenhausen über das damalige Jugendbildungswerk Witzenhausen zu der Reise aufriefen. Sich auf eine fremde Kultur einlassen und den anderen Alltag, der sich von dem gewohnten in Deutschland ziemlich unterscheidet zu erleben war das eigentliche gesuchte Abenteuer. Natürlich wurde bei dieser Reise mit Freunden aus Kayunga auch wieder eine mehrtägige Safari unternommen und ein Bauprojekt, eine Schaukel amSchaukel am Juz Jugendzentrum verwirklicht.

Die gemeinsamen Erlebnisse bei dieser Reise waren für die 11 jungen Menschen aus Witzenhausen eine großartige Erfahrung, die keiner von ihnen mehr missen möchte.

Leider war es dem Uganda-Team nicht möglich, wieder einen Gegenbesuch als Jugendaustausch in dieser Zeit mit Kayunga durchzuführen. Durch Wahlen in Kayunga kam es zu politischen Verschiebungen in Kayunga, Meetingdurch die andere Akzente gesetzt wurden. Erst nach neuen Wahlen fand die Zusammenarbeit mit dem Uganda-Team und der Stadt Kayunga wieder einfacher gemeinsame Nenner auf die die Partnerschaft dann weiter aufgebaut wurde.  

Händewaschen

Zurück