Inhalt

Aktuelle Nachrichten

16.01.2021

Der Uganda-Team Infobrief

Liebe Mitglieder und Freunde des Uganda-Teams,             Wir haben eine alte Sache neu aufgelegt: den Infobrief des Uganda-Team e.V. Dieses Thema haben wir auf der letzten außerordentlichen Mitgliederversammlung am 16. Dezember 2020 diskutiert, und ein Mitglied machte den Vorschlag, regelmäßig einen Infobrief zu erstellen, der sich jeweils einem Schwerpunktthema widmet. Die Idee haben wir gerne aufgegriffen, deshalb erscheint hier heute der erste Infobrief. Er soll regelmäßig einmal im Quartal erscheinen und Themen aus unserer Vereinsarbeit und Schwerpunktinformationen aus Witzenhausen und/oder Kayunga enthalten. Heute geht es um unseren Förderantrag an Engagement Global zur Corona-Pandemiehilfe für Kayunga.

Weiterlesen …

03.12.2019

Machbarkeitsstudie für Solarlampen in Kayunga abgeschlossen: Vorstellung der Ergebnisse im Rathaus in Witzenhausen

Sechs Monate lang haben Sophie Scheller aus München, Yannik Woll aus Kassel sowie Rodney Kibwika und Rajab Kasujja aus Kayunga, der Partnerstadt von Witzenhausen, gemeinsam an der Machbarkeitsstudie zu solarbetriebenen Straßenlampen für Kayunga gearbeitet. Am 17.11.2019 haben Sophie Scheller und Yannik Woll die Ergebnisse ihrer Studie im Rathaussaal in Witzenhausen vorgestellt.

Weiterlesen …

Dritte Begegnugsreise

MalzeitIm Sommer 2002 reisten 11 junge Menschen aus Witzenhausen zu einer weiteren Begegnungsreise nach Kayunga. Begleitet von zwei Mitgliedern des Uganda-Teams standen auch hier wieder das Kennenlernen der unterschiedlichen Kulturen und das Erfahren von Alltag in Kayunga im Vordergrund.

"Lust auf Abenteuer!" war der Slogan, mit dem das Uganda-Team und die Stadt Witzenhausen über das damalige Jugendbildungswerk Witzenhausen zu der Reise aufriefen. Sich auf eine fremde Kultur einlassen und den anderen Alltag, der sich von dem gewohnten in Deutschland ziemlich unterscheidet zu erleben war das eigentliche gesuchte Abenteuer. Natürlich wurde bei dieser Reise mit Freunden aus Kayunga auch wieder eine mehrtägige Safari unternommen und ein Bauprojekt, eine Schaukel amSchaukel am Juz Jugendzentrum verwirklicht.

Die gemeinsamen Erlebnisse bei dieser Reise waren für die 11 jungen Menschen aus Witzenhausen eine großartige Erfahrung, die keiner von ihnen mehr missen möchte.

Leider war es dem Uganda-Team nicht möglich, wieder einen Gegenbesuch als Jugendaustausch in dieser Zeit mit Kayunga durchzuführen. Durch Wahlen in Kayunga kam es zu politischen Verschiebungen in Kayunga, Meetingdurch die andere Akzente gesetzt wurden. Erst nach neuen Wahlen fand die Zusammenarbeit mit dem Uganda-Team und der Stadt Kayunga wieder einfacher gemeinsame Nenner auf die die Partnerschaft dann weiter aufgebaut wurde.  

Händewaschen

Zurück