Inhalt

Aktuelle Nachrichten

07.04.2019

Solarstraßenlampen für Kayunga - ASA-Kommunalprojekt gestartet

Müde und etwas erstaunt über die niedrigen Temperaturen, aber neugierig auf Deutschland, so sind Rajab Kasujja und Rodney Kibwika, die beiden Teilnehmer am ASA-Kommunal-Projekt, am 1. April in Witzenhausen angekommen. Isabella Junker und Wolfgang Geisenberger haben sie vom Flughafen in Frankfurt abgeholt. Ungefähr zur gleichen Zeit kamen Sophie Scheller und Yannik Woll, die beiden deutschen Teilnehmer, in Witzenhausen an und wurden von Dirk Junker, Kolja Braun und Peter Oesterlin begrüßt.

Weiterlesen …

27.11.2018

Solarstraßenlampen für Kayunga

Während eines 6-monatigen Projektpraktikums soll im Jahr 2019 die Durchführbarkeit eines Solarlampenprojekts in der Witzenhäuser Partnerstadt Kayunga (Uganda) geprüft werden. In einer vorangestellten dreimonatigen Praktikumsphase in Witzenhausen sollen sich je zwei Teilnehmer aus Uganda sowie Deutschland mit erneuerbaren Energien und Solartechnik vertraut machen. Die nachgelagerte dreimonatige Projektphase in Uganda dient der Durchführung der Studie zu solarbetriebenen Straßenlaternen.

Weiterlesen …

Offizielle Besuche

Am JugendzentrumBegonnen hat die Partnerschaft in Witzenhausen mit einem Besuch des damaligen Town Clerks Joseph Kimbowa 1992. Er erklärte das Interesse Kayungas an einer Partnerschaft zu Witzenhausen. Seitdem fanden zahlreiche Besuche von Stadtvertretern aus Kayunga in Witzenhausen statt.

Aber auch Gegenbesuche wurden durchgeführt und später dann auch vom Uganda-Team häufig begleitet. So reiste der ehemalige Stadtverordnetenvorsteher Witzenhausens und MdB Joachim Tappe mehrmals nach Kayunga, er wurde bereits 1992 zum Ehrenbürger der Stadt Kayunga ernannt.

Im April/Mai 1996 besuchte ein weiterer ehemaliger Town Clerk Die VerlobungWitzenhausen, Mr. John Behangaana. Bei diesem Besuch fanden viele Diskussionen statt, wie man eine lebendige Partnerschaft aufbauen kann. Mr. Behangaana war es, der eine wichtige Grundlage für die Beziehung zwischen den Städten formulierte, die auch eine Basis unseres Engagements wurde: "No Obligations and no demands" also keine Erwartungen und Verpflichtungen sollen weder von Kayunga noch Witzenhausens eingefordert werden. Für die Beziehung zwischen den Städten war dieser Besuch ein wirklicher Meilenstein.

Ein weiterer Meilenstein war die Unterzeichnung des Projektes städteparterschaftliche Beziehungen zu entwickeln 1997 in Kayunga von Herrn Tappe und dem damaligen Bürgermeister Haji Abdul Lwanga. Die Verlobungszeit zwischen Kayunga und Witzenhausen begann.

Die HochzeitDas Uganda-Team freute sich 2010, das einige Mitglieder des Vereins dann der Hochzeit der Städte in Kayunga beiwohnen durften. Frau Bürgermeisterin Angela Fischer reiste mit einer kleinen Delegation im April 2010 nach Kayunga um dort bei einer großen öffentlichen Feier die Städtepartnerschaft zu unterzeichnen. Im Mai 2010 fand dann ein Gegenbesuch in Witzenhausen statt, bei dem dann auch in Witzenhausen Kayunga feierlich als vierte Partnerstadt endgültig aufgenommen wurde. Zur Unterzeichnung reisten aus Kayunga unter anderen der Bürgermeister James Katumba und der derzeitige Town Clerk Charles Magumba sowie Vertreter von KCDA nach Witzenhausen.

Mittlerweile ist es in Witzenhausen schon fast normal, wenn Gäste aus Kayunga die Stadt besuchen. So freute sich das Uganda-Team im August 2011 wieder Mr. Katumba und Mr. Magumba neben anderen Freunden aus Kayunga zum 10 jährigem Vereinsjubiläum begrüßen zu dürfen.

Zurück