Inhalt

Aktuelle Nachrichten

23.09.2016

Neue Weltwärts-Freiwillige für Kayunga!

Bereits im August durften Ulrike Maier aus Witzenhausen Unterrieden und Tim Weber aus Schorbach

Weiterlesen …

23.09.2016

Feuerwehr in Witzenhausens Partnerstadt Kayunga erfolgreich gegründet

Anfang August konnte in der Witzenhäuser Partnerstadt Kayunga ein gebrauchtes Feuerwehrfahrzeug übergeben und damit auch eine Feuerwehrstation gegründet werden. Bereits eine Woche später, ist das Fahrzeug zu seinem ersten Einsatz ausgerückt. Damit konnte das Gemeinschaftsprojekt der Stadt Witzenhausen und des Uganda-Teams zu einem vorläufigen Abschluss gebracht werden.

Weiterlesen …

Kleinprojekte

SchulkartenprojektDas Uganda-Team hat als eines seiner Ziele der Bevölkerung von Kayunga zu helfen formuliert. Da es keine Einzelförderung sein soll, sondern diese Hilfe einem möglichst breiten Teil der Bevölkerung von Kayunga zugute kommen soll ist ein wesentliches Aktionsfeld unser Engagement an Schulen in Kayunga.

 

 

Weiterlesen …

LKWs für Kayunga

Vor der AbfahrtEins unserer Ziele ist die Förderung öffentlicher und gemeinnütziger Institutionen und Organisationen in Kayunga durch Geld- und Sachzuwendungen. Wichtig ist es uns dabei, dass die Allgemeinheit in Kayunga von unseren Hilfsprojekten daran teilhat. Das Uganda-Team richtete 1993 und 1999 LKWs aus Bundeswehrbeständen her, um diese voll beladen mit Sachspenden nach Kayunga zu fahren.

 

Weiterlesen …

Sachspendencontainer

Im kleinem FeldIn den Jahren unseres Engagements hat das Uganda-Team immer wieder zu Sachspenden für Kayunga aufgerufen. Wir sind uns dabei Bewusst, wie schwierig es sein kann gezielt durch gebrauchte Geräte und Maschinen zu helfen. Insbesondere möchten wir, dass die Spenden einer möglichst großen Öffentlichkeit Nutzen können.

 

 

 

Weiterlesen …

Hagelsturm 2011

SturmschadenUganda war in den Jahren 2010 und 2011 auch von der schweren Dürre in Ostafrika betroffen. Als dann im Frühjahr 2011 die Regenzeit einsetzte, verwüstete ein schwerer Hagelsturm weite Teile Ugandas. Auch in Kayunga kam es zu schweren Schäden.

 

 

 

Weiterlesen …